Aktion Befreiungsgeschichten

Wir starten heute eine Mitschreib-Aktion: Wir sammeln und publizieren persönliche Geschichten der sexuellen Befreiung. Jede/r kann mitmachen, und wir freuen uns über jeden Text, ob lang oder kurz. Wenn du dir mehr als 300 Worte schreibst, bekommst du von uns einen Gutschein im Wert von 20 Euro – was z.B. dem Preis eines Trainingsabends entspricht – den du für alles einlösen kannst, was unser Institut zu bieten hat. Aber auch kürzere Texte sind herzlich willkommen. Die Geschichten erscheinen hier auf wild-life-tantra.de und in unseren Profilen in den sozialen Netzwerken, und wenn die Resonanz gut ist, werden wir vielleicht auch ein E-Book daraus machen. Natürlich schützen wir dabei deine Privatsphäre. Du darfst dir als Autor/in ein lustiges Pseudonym ausdenken, du darfst aber auch deinen echten Namen verwenden.

Sende deine Befreiungsgeschichte JETZT an kontakt@wild-life-tantra.de – Bitte beachte dazu unsere Checkliste

Hintergrund

In der Arte Mediathek gibt es momentan (bis 2.11.2018 verfügbar) eine sehr interessante, zweiteilige Doku über die sexuelle Revolution. Der französische Regisseur Sylvain Desmille zeigt in „Lust auf Lust“ den weiten Weg, den unsere Gesellschaft vom Ende des zweiten Weltkrieges bis zum heutigen Tag gegangen ist, und zeigt die einzelnen Stationen dieser Befreieung. Er erzählt vom Kinsey-Report,. vom ersten Bikini, vom Flirten und Knutschen in französischen Film, von der ersten Masturbationsszene in einem schwedischen Film, von der Pille und den wilden Siebzigern. Verglichen mit 5.000 Jahren Patriarchat ist in dieser gerade mal 70-Jährigen Geschichte wahrhaft ein historischer Wirbelsturm losgebrochen.

Auch wenn diese Geschichte natürlich noch nicht zu Ende ist, und es noch mehr als genügend Menschen gibt, die auf diesem Planeten noch auf ihre Befreiung warten, so ist sie doch auch eine Erfolgsgeschichte. Und – bevor wir jetzt weiter schreiben, möchten wir erstmal den Pionierinnen und Pionieren der sexuellen Revolution von Herzen danken!!! Sie haben für uns den Weg in dieses wunderbare freie und selbstbestimmte Liebesleben auf gesellschaftlicher Ebene geebnet. Wir, als Tantra-Institut betrachten sie als Kolleg/innen, Mitstreiter/innen, Vorbilder. Wir reihen uns ein und auch du trägst sicher deinen besonderen Teil zu dieser Bewegung bei, oder? Wenn es also um die sexuelle Befreiung geht, so schreiben wir alle Geschichte.

In unserer Wild-Life-Tantra-Philosophie ist ein befreites und stimmiges Sexualleben die Grundlage für eine vollständig entfaltete und gesunde Persönlichkeit. Für uns ist Sex kein Sündenpfuhl mehr, sondern eine heilige Handlung.

Was sind Befreiungsgeschichten, worüber soll ich schreiben?

Wie hast du eigentlich deine persönliche sexuelle Revolution erlebt? Oder bist du noch mittendrin? Was waren die Momente in deinem Leben, die dir Lust auf die Lust gemacht haben? Was waren die entscheidenden Stationen auf deinem Weg?  Gab es Menschen, die da wichtig waren, Frauen oder Männer, die dir geholfen haben, dich sexuell zu befreien? Die an deiner Seite waren, oder dir auch einmal mutig die Wahrheit gesagt haben? Wie hast du dich befreit? Wie hat sich der rote Faden der Lust durch dein Leben gezogen? Was hat sich für dich seit deiner Jugend spürbar verändert und verbessert? Wie genau ist es dazu gekommen?

weg-des-blinden-bogenschuetzenChono hat zu seiner sexuellen Befreiung in der letzten Woche einen berührenden und spannenden Blogartikel geschrieben: „Der Weg des blinden Mannes“. Damit eröffnen wir selbst die Reihe, und auch Tandana wird bald mit ihrer Geschichte folgen.

Sende deine Befreiungsgeschichte JETZT an kontakt@wild-life-tantra.de – Bitte beachte dazu unsere Checkliste

Hier ist deine Gelegenheit. Jetzt kannst auch du einmal deinen Weg in die Öffnung, in die Selbstbefreiung, in die Lust, ins wilde bunte Leben aufschreiben und uns zuschicken. Wir möchten auf unserer Webseite einen Raum schaffen, wo wir viele Menschen zu Wort kommen lassen, die die Geschichte ihrer persönlichen Entwicklung und sexuellen Befreiung aufschreiben wollen, natürlich anonym oder auch mit Namen, ganz wie du magst.

Du unterstützt die Befreiung anderer damit!

Solche Geschichten können Vorbild für uns alle  sein, sie können uns helfen, unseren Weg zu finden, sie können uns Mut machen. Es sind Geschichten, die das Leben geschrieben hat, und es sind berührende und erfolgreiche Geschichten.

Es unterstützt dich selbst auf deinem Weg

Eine solche Geschichte aufzuschreiben, ist auch immer eine Möglichkeit, das eigene Leben einmal positiv zu reflektieren. Meistens reflektieren wir unser Leben nur negativ. Wir beschäftigen und lange und intensiv damit, was wir falsch gemacht haben, was wir an dieser und jener Stelle anders hätten machen sollen und wo wir gescheitert sind. Oft beschäftigen wir uns so lange damit, bis wir glauben, dass dies die Wahrheit ist. In dieser Geschichte könntest du einmal aufschreiben, was du richtig gemacht hast, was geglückt ist, wann du tollen Sex hattest, wo du etwas gewagt und gewonnen hast. Etwas, was dich zu dem wunderbaren, geilen Menschen gemacht hat, der du heute bist.

Wir werden von unseren Medien mit negativen Nachrichten Tag für Tag ja geradezu überflutet. Auch und vor allem im Bereich der Sexualität hören und sehen wir meistens nur Horrorgeschichten – oder Pornos. Auch deswegen finden wir es wichtig, positive Geschichten zu verbreiten, Geschichten vom gelingenden lustvollen Leben, Geschichten von Menschen, die sich aus den Zwängen von Prüderie und Etikette befreit haben, die Lust und Sexualität endlich so intensiv erleben, wie sie sind. Mit unserer neuen Rubrik auf unserer Webseite wollen wir einen kleinen Teil dazu beitragen, positive Geschichten in diese Welt zu bringen, das Internet mit guten Energien zu füttern. Sie werden gebraucht.

Loslassen Schmetterling Geschenk - Wild Life TantraFalls du eine Geschichte von mehr als 300 Zeichen schreibst und uns für unsere Webseite zur Verfügung stellst, würden wir dir als Energieausgleich 20 € für eine Veranstaltung, ein Coaching oder eine Massage bei uns gut schreiben. Aber auch kürzere Texte nehmen wir gern auf und veröffentlichen sie.

Also, ran an die Tasten! Wir freuen uns auf eure spannenden Befreiungsgeschichten!

Checkliste für deine sexuelle Befreiungsgeschichte

  • Eine schöne Überschrift
  • Wie unterschreibst du? Ein Pseudonym, deine Initialen (Anfangsbuchstaben), dein Vorname, dein voller Name – wie Du magst.
  • Du bist dir im klaren, dass wir deine Geschichte veröffentlichen, auch in sozialen Netzwerken.
  • Es geht um deine Erfolgsgeschichte. Folgende Fragen können dich vielleicht inhaltlich inspirieren:
    • Wie ging es dir vor deiner sexuellen Befreiung?
    • Was hat sich an deinem Leben dadurch geändert?
    • Was hat dich unterstützt?

    • Was hast du getan zu deiner sexuellen Befreiung?
    • Welche Menschen waren beteiligt? Bitte achte hierbei die Privatsphäre anderer und schreibe keine vertraulichen Informationen über andere in deinen Text. Gemeint sind hier z.B- Lehrer, Institute, öffentliche Persönlichkeiten. Schreibe, was die Begegnung mit dir gemacht hat, nicht über die Anderen.
  • Schreibe über Gefühle und benutze eine bildhafte Sprache mit Adjektiven, so wird deine Geschichte berührend.
  • Wenn es mehr als 300 Worte sind, bekommst du einen Gutschein über 20 Euro
  • Wir freuen uns über Bilder zu deinem Text. ABER: Du musst uns glaubhaft belegen, dass du die Rechte an diesen Bildern hast, und sie uns übertragen darfst, bzw. dass sie rechtlich zur freien Verwendung freigegeben sind. Achte auch hier auf Privatsphäre.

 

Sende deine Befreiungsgeschichte JETZT an kontakt@wild-life-tantra.de – Bitte beachte dazu unsere Checkliste

Wir sind höchst gespannt und freuen uns auf deine persönlichen, berührenden, geilen Geschichten!

Tandana & Chono

Hier sind die neusten Befreiungsgeschichten

Beiträge nicht gefunden

Der Beitrag Aktion Befreiungsgeschichten erschien zuerst auf Wild Life Tantra Institut Berlin.

Quelle: Aktion Befreiungsgeschichten

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s