Und Jetzt? #3 Vollgrinsen

Ziehe beide Mundwinkel kräftig in Richtung deiner Ohren, so weit du kannst. Hebe dabei deine Augenbrauen, soweit du kannst. Die Lippen sind geöffnet, du atmest etwas tiefer durch deinen Mund, dein Kiefer ist entspannt. Lass Deine Schultern dabei bewusst entspannt fallen, leicht nach hinten, so dass sich dein Herzraum öffnet. Mache deinen Hals lang und entspanne auch deine Hände. Deine Finger sind locker geöffnet.
Wenn du allein bist, stell dich vor den Spiegel. Ansonsten suche dir ein Gegenüber. Wenn er/sie dich fragt, was das soll, sag „Ich habe überschüssige, gute Laune, die schenke ich dir, indem ich dich vollgrinse!“ und fragt er/sie nach dem Warum, sage mit Überzeugung „Das ist total egal!“ – Lass dich in kein Gespräch verwickeln, sondern kehre immer wieder zum Vollgrinsen zurück für mindestens 5 Minuten. Wenn Du lachen musst, lach!

Warum?

Wir meinen, unsere Gestik und Mimik sei nur Ausdruck dessen, wie wir uns fühlen, aber es funktioniert auch umgekehrt: Wenn wir bestimmte Ausdrücke bewusst mit dem Körper „spielen“ und dabei offen in uns hinein spüren, können wir beobachten, wie sich unser seelischer Zustand ändert. Ganz besonders gilt dies für das Loslassen von Spannungen und bei einer übertriebenen Mimik. Wenn wir grinsen und/oder lachen, bringt das unser ganzes System in einen ressourcevollen Zustand. Sorgen verlieren an Gewicht, der kreative Geist kann besser fließen, Lösungen entstehen in uns mit großer Leichtigkeit. Zudem werden Glückshormone und Endorphine ausgeschüttet, während Stresshomone gedämpft werden. Dadurch wird unser Immunsystem gestärkt, unser Körper verjüngt und unsere Ausstrahlung wird insgesamt attraktiver, auch für uns selbst . Aber das beste ist: es bringt einen Heidenspaß und wir laden gute Laune in unsere vier Wände ein. Es hilft uns, aus Filmen auszusteigen, uns selbst, aber auch unseren Liebsten. Wenn du nämlich jemanden vollgrinst, sorgen dessen Spiegelneuronen für dieselben Stoffwechselprozesse. Darum ist grinsen und lachen so ansteckend. Und natürlich gehen wir mit gutem Beispiel voran.

Grinsen Vollgrinsen Gute Laune Gesund Lachen Selbstfürsorge

Chono & Tandana

P.S. Ausführliches Hirnfutter, Philosophie & Gedanken zur WLT-Praxis für Zuhause in Corona-Zeiten findest du in unserem Leitartikel In Zeiten des Feuers.

Weitere Beiträge aus der Rubrik „Und Jetzt?“

Und Jetzt? #3 Vollgrinsen

Ziehe beide Mundwinkel kräftig in Richtung deiner Ohren, so weit du kannst. Hebe dabei deine Augenbrauen, soweit du kannst. Die Lippen sind geöffnet, du atmest etwas tiefer durch deinen Mund, dein Kiefer ist entspannt. Lass Deine Schultern dabei bewusst entspannt…

0 Kommentare

Und Jetzt? #2 Schüttel den ganzen Sch*** aus dir raus

Such dir einen Platz zu Hause, wo du für zehn Minuten ungestört bist. Stell dich bequem hin. Beginne, alle Spannungen aus dir heraus zu schütteln. Schüttele den Schock dieser Zeit aus dir heraus. Schleudere die Krise wie zähen Schlamm von…

0 Kommentare

Und Jetzt? #1 Tanze träumend in den Abend

Spiele am Abend, wenn es dunkel wird, deine Lieblingsmusik. Oder die Songs, die dir jetzt gerade gefallen, die jetzt gerade passen. Zu denen du JETZT gerade Lust hast. zu tanzen. Denk nicht darüber nach, wie du tanzen solltest, bewege einfach…

0 Kommentare

Der Beitrag Und Jetzt? #3 Vollgrinsen erschien zuerst auf Wild Life Tantra Institut Berlin.

Quelle: Und Jetzt? #3 Vollgrinsen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s