Und Jetzt? #5 „Du bist schuld!“

Gehe in deiner Wohnung oder deinem Haus umher, zeige auf Gegenstände und sage laut „Du bist schuld!“ Besser noch: Wenn du Mitmenschen um dich hast, die mitspielen wollen, zeigt aufeinander und sagt immer wieder „Du bist schuld!“ wie ein Mantra, 5-10 Minuten. Genießt es! Lacht, schreit, weint, seid bekloppt, und erfreut euch an dieser Befreiung! Endlich mal den anderen die Schuld für alles geben, endlich mal die Last von den Schultern zu nehmen, endlich mal den schweren Sack abzusetzen.

Warum?

Warum nicht! Wir erleben derzeit so viel höhere Gewalt. Und viele von uns gehen gern in die Verantwortung für alles. Wir bereuen unsere Klimasünden, wir bereuen, so wenig vorgesorgt zu haben, wir fühlen uns schuldig für alle, denen es schlechter geht als uns. Wir sind ja so gerne politisch und moralisch korrekt und tragen die ganze Welt auf unseren Schultern. „Du bist Schuld“ lädt alles mal ab, das Herz wird leicht, du kannst wieder aufatmen. Einfach mal so richtig schön politisch unkorrekt sein, mit dem Finger auf andere zeigen und ihnen die Schuld geben. Gönn deiner Ethik und Moral mal eine Auszeit!

Entschuldigung.

Chono & Tandana

P.S. Ausführliches Hirnfutter, Philosophie & Gedanken zur WLT-Praxis für Zuhause in Corona-Zeiten findest du in unserem Leitartikel In Zeiten des Feuers.

Weitere Beiträge aus der Rubrik „Und Jetzt?“

Und Jetzt? #5 „Du bist schuld!“

Gehe in deiner Wohnung oder deinem Haus umher, zeige auf Gegenstände und sage laut „Du bist schuld!“ Besser noch: Wenn du Mitmenschen um dich hast, die mitspielen wollen, zeigt aufeinander und sagt immer wieder „Du bist schuld!“ wie ein Mantra,…

0 Kommentare

Und Jetzt? #4 Nichtstun

Suche einen bequemen Platz im Sitzen, Liegen oder dazwischen. Vielleicht auf deinem Sofa, in deinem Lieblingssessel oder im Bett. Mach es dir so gemütlich wie möglich. Schalte den Fernseher oder die Musik aus und lege dein Handy beiseite. Du brauchst…

0 Kommentare

Und Jetzt? #3 Vollgrinsen

Ziehe beide Mundwinkel kräftig in Richtung deiner Ohren, so weit du kannst. Hebe dabei deine Augenbrauen, soweit du kannst. Die Lippen sind geöffnet, du atmest etwas tiefer durch deinen Mund, dein Kiefer ist entspannt. Lass Deine Schultern dabei bewusst entspannt…

0 Kommentare

Und Jetzt? #2 Schüttel den ganzen Sch*** aus dir raus

Such dir einen Platz zu Hause, wo du für zehn Minuten ungestört bist. Stell dich bequem hin. Beginne, alle Spannungen aus dir heraus zu schütteln. Schüttele den Schock dieser Zeit aus dir heraus. Schleudere die Krise wie zähen Schlamm von…

0 Kommentare

Und Jetzt? #1 Tanze träumend in den Abend

Spiele am Abend, wenn es dunkel wird, deine Lieblingsmusik. Oder die Songs, die dir jetzt gerade gefallen, die jetzt gerade passen. Zu denen du JETZT gerade Lust hast. zu tanzen. Denk nicht darüber nach, wie du tanzen solltest, bewege einfach…

0 Kommentare

Phönix aus der Asche

In Zeiten des Feuers

Was erlebst du gerade in dieser verrückten Zeit der täglichen, neuen Beschlüsse? Fällt dir zu Hause die Decke auf den Kopf? Oder arbeitest du dich gerade halb tot im Krankenhaus, im Supermarkt oder als Paketlieferant? Bist du zu Hause einsam…

1 Kommentar

Der Beitrag Und Jetzt? #5 „Du bist schuld!“ erschien zuerst auf Wild Life Tantra Institut Berlin.

Quelle: Und Jetzt? #5 „Du bist schuld!“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s